Warum Fairwear?

GOTS_logo
Der Global Organic Textile Standart (GOTS) ist als weltweit führender Standart für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern anerkannt. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette und fordert gleichzeitig die Einhaltung von Sozialkriterien.

Ziel dieses Standards ist es, Anforderungen zu definieren, die eine nachhaltige Herstellung von Textilien gewährleisten, angefangen von der Gewinnung textiler Rohfasern über umweltverträgliche und sozial verantwortliche Herstellung bis zur Kennzeichnung der Endprodukte und dadurch Produktsicherheit für den Endverbraucher zu bieten Textilverarbeiter und -hersteller sollen ihre ökologisch erzeugten Textilprodukte mit einer Zertifizierung anbieten können, die auf allen relevanten Märkten anerkannt wird.

Nur Textilprodukte, die mindestens aus 70% biologisch erzeugten Naturfasern bestehen, können gemäß GOTS zertifiziert werden. Alle chemischen Zusätze, wie z. B. Farbstoffe und Hilfsmittel, müssen bestimmte umweltrelevante und toxikologische Kriterien erfüllen. Auch die Verwendung von Accessoires ist unter ökologischen Aspekten eingeschränkt. Eine funktionelle Abwasserkläranlage ist für alle Betriebsstätte, die im Bereich Nassveredlung tätig sind, vorgeschrieben. Alle Verarbeitungsbetriebe müssen soziale Mindestkriterien erfüllen.

FWF_logo

Die Fair Wear Foundation (FWF) ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation, die mit Unternehmen und Fabriken zusammenarbeitet, um die Arbeitsbedingungen von Arbeitern in der Bekleidungsproduktion zu verbessern.

Die 80 FWF-Mitgliedsunternehmen repräsentieren mehr als 120 Marken und sind in sieben europäischen Ländern vertreten, ihre Produkte werden in über 20.000 Filialen in mehr als 80 Ländern auf der ganzen Welt verkauft. Die FWF ist in 15 Produktionsländer in Asien, Europa und Afrika aktiv. Sie verfolgt und kontrolliert die Verbesserungen, die durch die Unternehmen gemacht werden. Durch den Austausch von Know-how, dem sozialen Dialog und der Stärkung der industriellen Beziehungen, erhöht die FWF die Wirksamkeit der Bemühungen der Unternehmen.
 

CT_logo

Der Carbon Footprint (CO2e) ist die gesamte Menge an Kohlendioxid, Methan, Lachgas und anderer Treibhausgase die durch den Anbau und die Ernte von Baumwolle, Faserverarbeitung, Textil-Herstellung, Verpackung, Transport und Lagerung in der EU augestoßen wird. Unsere Produkte werden klimaneutral produziert. Klimaneutral bedeutet, dass unsere industriellen Treibhausgasemissionen durch Biolandwirtschaft und klimaneutrale industrielle Fertigung deutlich reduziert wurden. Der benötigte Strom wird mit sauberer, erneuerbarer Energie durch Windkraftanlagen produziert.

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.